Geschenksprüche

"Kenntnisse kann jeder haben, aber die Kunst zu denken ist das seltenste Geschenk der Natur." Friedrich II. der Große (1712-1786)

"Ein Freund ist ein Geschenk, das man sich selbst macht." - Robert Louis Stevenson (1850-1894), schottischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters.

"Ein Weiser versteht es, die Menschen nach ihrer Menschlichkeit zu schätzen, ein Mittlerer schätzt sie nach ihren Taten und ein Untüchtiger schätzt sie nach ihren Geschenken." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We (um 300 v. Chr. - 236 oder 235 v. Chr.), chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph

"Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt. hat." - Jean de La Bruyère (1645-1696), französischer Schriftsteller, Die Charaktere

"Schenke mit Geist ohne List. // Sei eingedenk, // Daß dein Geschenk // Du selber bist." - Joachim Ringelnatz (1883-1934), aus Schenken

"Wenig und Viel sind wandelbar wie Geschenke, je nachdem sie der Gebende oder der Empfangende betrachtet." - Zhuangzi (365 - 290 v. Chr.), chinesischer Philosoph und Dichter, Reden und Gleichnisse

"Wer gern verschenkt, von dem ist Reichtum fern, und wer den Reichtum hat, verschenkt nicht gern." - Saadi (1190-1283 oder 1291), persischer Dichter und Mystiker, Rosengarten

"Will man einen Menschen kennen lernen, dann sehe man nur, wie er sich benimmt, wenn er Geschenke annimmt oder gibt." - Ludwig Börne (1786-1830), Aphorismen

Wenn Sie weitere Geschenksprüche kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts