Sprüchesammlung

Das regionale Geburtstagsgeschenk: ein Regionalkrimi

Im Gegensatz zu meinem Sprücheportal - spruecheportal.de, in dem die ganze Vielfalt der Auswüchse unserer Sprache zu finden sind (Sprüche, Zitate, Verse, Aphorismen, Weisheiten, Gedichte, Witze, Synonyme, Dialekt, Sprichwörter usw.) finden Sie in meiner Sprüchesammlung - spruechesammlung.de nur besonders ausgewählte Zitate und besonders schöne Sprüche und Gedichte, die mir bei der Arbeit, in Büchern, in Zeitungen, im Internet, manche auch auf Grabsteinen oder an sonstigen Orten begegnet sind. Immer wenn ich einen schönen Spruch finde, nehme ich ihn hier auf und freue mich beim späteren Lesen der Sammlung darüber. Ich hoffe, Ihnen geht es genau so.
Außerdem habe ich eine kleine Reimsammlung zusammengestellt, die Ihnen bei eigenem Dichten helfen soll.

Foto Magnolienblüte mit Seneca Zitat über die Seele

Sprüche ABC

Alter - Charakter - Dummheit - Eifersucht - Freundlichkeit - Geschenke - Hoffnung - ... - Zukunft - Weitere Sprüche

Sprücheautoren ABC

Aristoteles - Francis Bacon - Marcus Tullius Cicero - Marie von Ebner-Eschenbach - Benjamin Franklin - Friedrich Hebbel - Immanuel Kant - ... - Xenophon - Weitere Sprücheautoren

Gesammelte Sprüche 2016

"Glücklich, wer den Fehlschluß von seinen Wünschen auf seine Kräfte bald gewahr wird!"
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) - deutscher Dichter

"Solange wir leben, kämpfen wir, solange wir kämpfen, ist es ein Zeichen, dass wir nicht unterlegen sind und der gute Geist in uns wohnt. Und wenn dich der Tod nicht als Sieger antrifft, soll er dich wenigstens als Kämpfer finden."
Augustinus Aurelius (354 -430)

"Man muss in den Dreck hineingeschlagen haben, um zu wissen, wie weit er spritzt."
Wilhelm Raabe, dt. Schriftsteller

"Größe besitzt, wer uns nie an andere erinnert."
Ralph Waldo Emerson (1803-1882), US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist

"Entfremdet und entwürdigt ist nicht nur der, der kein Brot hat, sondern auch der, der keinen Anteil an den großen Gütern der Menschheit hat."
Rosa Luxemburg (1871-1919) - Idealistin

"Dankbarkeit ist das erste und letzte Gefühl des Menschen."
Adolf Kolping 81813-1865), deutscher Priester und Begründer des Kolpingwerkes

"Die schwierigste Sache überhaupt ist die Konzentration der Genüsse, die Glückseligkeit hervorrufen."
Aristippos (435 - 356 v. Chr.), griech. Philosoph

"Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer."
Aristoteles - griechischer Philosoph und Naturforscher

"Wir sehen aufs alte Jahr zurück und haben neuen Mut. Ein neues Jahr, ein neues Glück, die Zeit ist immer gut."
Hoffmann von Fallersleben (1798-1874), dt. Germanist u. Lyriker

"Wer die Welt zu sehr liebt, kommt nicht dazu, über sie nachzudenken; wer sie zuwenig liebt, kann nicht gründlich genug über sie denken."
Christian Morgenstern

"Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele."
Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888), dt. Sozialreformer und Politiker

Gesammelte Sprüche 2015

"Ich glaube, dass der rechte Weg, ins Paradies einzugehen, der sein würde, den Weg zur Hölle kennen zu lernen, um ihn zu meiden."
Niccolo Machiavelli

"Mögen wir noch so viele Eigenschaften haben - die Welt achtet vor allem auf unsere schlechten."
Molière (1622-1673), frz. Komödiendichter u. Schauspieler

"Es gibt Leute, die den Weltuntergang herbeiführen möchten, um sich den Selbstmord zu ersparen."
Friedrich Hebbel

"Vervielfältigung ist insofern ein Fortschritt, als es die Verbreitung des Einfältigen ermöglicht."
Karl Krauss

"Wer Geschichte schreibt, muss höchst eitel sein und Freude am Erfinden haben."
Anatole France (1844-1924), eigtl. Jacques Francois Anatole Thibault, frz. Dichter

"Der wahre Stolz ergreift für sich selbst nicht das Wort."
Karl Gutzkow (1811-78), dt. Schriftsteller

"Leute mit leichtem Gepäck kommen am besten durchs Leben."
Jakob Bosshart (1862-1924) - Schriftsteller

"Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren."
Romain Rolland (1866-1944)

"Egoisten sind wir alle; der eine mehr, der andere weniger! Der eine lässt seinen Egoismus nackend laufen, der andere hängt ihm ein Mäntelchen um."
August von Kotzebue (1761-1819), deutscher Dramatiker eigentlich: August Friedrich Ferdinand von Kotzebue

"Es ist ebenso leicht, sich selbst zu täuschen, ohne es zu merken, wie es schwer ist, die andern zu täuschen, ohne daß sie es bemerken.
François VI. de La Rochefoucauld (1613-1680)

"Was Geduld hat, kann alles überstehen."
Francois Rabelais (um 1494-1553), frz. Dichter

"Zum Trotzen gehört Charakter - zum Spotten Talent."
Franz von Schönthan (1849-1913), östr. Bühnenautor, Regisseur u. Schauspieler

"Die Vorsehung ist immer auf seiten der letzten Reserven."
Napoleon Bonaparte (1769-1821), Kaiser d. Franzosen

"Ich bin überzeugt, man liebt sich nicht bloß in andern, sondern haßt sich auch in andern."
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

"Man könnte vermuten, dass der menschliche Kopf eine Trommel sei, die nur darum klingt, weil sie leer ist.
Immanuel Kant

"Gerechtigkeit entspringt dem Neid; denn ihr oberster Grundsatz ist: Allen das Gleiche."
Walther Rathenau (1867-1922), dt. Industrieller u. Politiker

"Jeder Mensch hat die Chance, mindestens einen Teil der Welt zu verbessern, nämlich sich selbst."
Paul Anton de Lagarde (1827-1891), deutscher Kulturphilosoph und Orientalist

"Gebt mir einen Hebel, der lang genug, und einen Angelpunkt, der stark genug ist, dann kann ich die Welt mit einer Hand bewegen."
Archimedes (287-212), griech. Mathematiker u. Physiker

"Rücksicht ist Voraussicht"
Paul Valéry (1871-1945),eigentlich Ambroise Paul Toussaint Jules Valéry, Lyriker, Philosoph und Essayist.

Gesammelte Sprüche 2014

"Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten."
Karl Kraus (1874-1936), einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts

"Emanzipation ist der Übergang eines Sklaven aus der Unterdrückung durch einen anderen in die Unterdrückung durch sich selbst."
Ambrose Gwinnett Bierce (1842-1914), US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler.

"Man trägt ein göttliches Gefühl in seiner Brust, wenn man erst weiß, daß man etwas kann, wenn man nur will."
Friedrich Ludwig Jahn (1778-1852) - politischer Aktivist

"Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache."
Rudyard Kipling (1865-1936) - Schriftsteller und Dichter

Demokratie, das ist die Kunst, sich an die Stelle des Volkes zu setzen und ihm feierlich in seinem Namen, aber zum Vorteil einiger guter Hirten, die Wolle abzuscheren."
Romain Rolland (1866-1944) - französischer Schriftsteller

"Die Aufgabe der Politik liegt in der möglichst richtigen Voraussicht dessen, was andere Leute unter gegebenen Umständen tun werden."
Otto von Bismarck (1815-1898) - deutscher Staatsmann

"Nach "lieben" ist "helfen" das schönste Zeitwort der Welt."
Bertha Sophia Felicita Freifrau von Suttner (1843-1914) war eine österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin, die 1905 als erste Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde.

"Wenn ich weiter als andere gesehen habe, dann nur deshalb, weil ich auf der Schulter von Giganten stand.
Isaac Newton (1643-1727), englischer Physiker und Mathematiker

"Wagt ruhig einen großen Schritt, wenn es nötig ist. Über einen Abgrund kommt man nicht mit zwei kleinen Sprüngen."
David Lloyd George (1863-1945) - britischer Politiker

"Was predigt ihr den Wilden? // Tut Not, erst die Gebildeten zu bilden."
Eduard von Bauernfeld (1802-1890), österreichischer Dichter und Schriftsteller, Poetisches Tagebuch

"Der Staat - das ist die große Fiktion, daß jedermann auf Kosten von jedermann leben kann."
Frédéric Bastiat (1801-1850) - liberaler Volkswirtschaftler

"Mit einer Frau, die du liebst, genieß das Leben alle Tage deines Lebens, die er dir unter der Sonne geschenkt hat."
Altes Testament

"Moralische Entrüstung ist Neid mit einem kleinen Heiligenschein."
Herbert George Wells (1866-1946), engl. Romancier u. Essayist

"Beständige Verzweiflung ist Misstrauen gegen sich selbst."
Thomas Hobbes (1588-1679), engl. Philosoph

"Auf seinem eigenen Misthaufen hat jeder Hahn großen Einfluss."
Publilius Syrus war ein römischer Mimen-Autor im 1. Jahrhundert v. Chr.

"Niemand irrt für sich allein. Er verbreitet seinen Unsinn auch in seiner Umgebung."
Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Staatsmann

"Das ist schwer: ein Leben zu zwein. Nur eins ist noch schwerer: einsam zu sein!"
Kurt Tucholsky (1890-1935), deutscher Journalist und Schriftsteller

"Es ist gefährlich, anderen etwas vorzumachen; denn es endet damit, dass man sich selbst etwas vormacht."
Eleonora Duse (1858-1924) - Schauspielerin

"Sie scheinen mir aus einem edlen Haus: Sie sehen stolz und unzufrieden aus."
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) - deutscher Dichterfürst

Vernunft und Gefühl sind die Sonne und der Mond am moralischen Firmament. Immer nur in der heißen Sonne würden wir verbrennen; immer nur im kühlen Mond würden wir erstarren."
Friedrich Maximilian Klinger (1752-1831), deutscher Dichter und Dramatiker - Betrachtungen und Gedanken über verschiedene Gegenstände.

"Wenn Du ein Gärtchen hast und eine Bibliothek so wird Dir nichts fehlen."
Marcus Tullius Cicero - römischer Politiker, Anwalt und Philosoph, berühmtester Redner Roms und Consul im Jahr 63 v. Chr.

"Worte sind oft bloss die Särge der Gedanken, der rechte Ausdruck des Gedankens ist die Tat."
Carl Hilty (1833-1909), Schweizer Philosoph und Staatsrechtler

Sprüche und Zitate sagen nicht nur etwas über die Autoren sondern auch über die Personen aus, die diese Sprüche verwenden. Eine Möglichkeit mit Sprüchen mehr über sich zu sagen, ist die Verwendung auf der eigenen Website oder im eigenen Facebook oder Google+ oder ... Profil. Ein Spruch kann auch das Motto eines Menschen sein z.B. dieses Zitat von Lessing: "Nur die Sache ist verloren, die man selber aufgibt." oder von Seneca dieser tolle Spruch: "Fang jetzt an zu leben, und zähle jeden Tag als ein Leben für sich". Manche Menschen nehmen ein Zitat als Lebensmotto, andere als Jahresmotto oder als Wochenmotto oder auch als Tagesmotto. Natürlich gibt es dazu auch Hilfestellungen über Bücher oder Kalender. Wenn Sie heute noch keinen eigenen Motto-Spruch haben, so stöbern Sie doch einmal durch meine Sprüchesammlung, sicherlich finden Sie dort etwas passendes. Entweder gehen Sie dabei nach den Autoren der Sprüche oder nach den Themen der Sprüche vor. Wenn Sie etwas passendes gefunden haben und dieses auch als Ihr Motto hilfreich verwendet haben, so würde ich mich über ein Feedback freuen. Vielleicht fehlt hier ja auch Ihr Mottospruch oder Ihre Lebensweisheit, dann schicken Sie mir diese doch bitte.


Wenn Sie Sprüche lieber in Buchform genießen, so habe ich für Sie eine kleine Auswahl an Sprüchebüchern zusammengestellt, die Ihnen sicherlich Spaß machen und viele Anregungen geben werden. Wenn Sie selber Lieblings-Sprüchesammlungen haben, so schreibne Sie mir doch bitte welche es sind.


Zitatshirts