Sprüchesammlung 2009

Die Langeweile ist die Not derer, die keine Not kennen.
Russisches Sprichwort

Ein Tor erkennt, was er in Händen hält, als trefflich erst, wenn es verloren ist.
Sophokles (496-406/405 v. Chr.) klassischer griechischer Dichter

Ein großer Mann zeigt seine Größe durch die Art, wie er kleine Leute behandelt.
Thomas Carlyle (1795-1881) schottischer Philosoph und Historiker


Ratschläge sind wie Rizinusöl: leicht zu geben, aber schrecklich schwer zu nehmen.
Joseph Billings (1758-1806) englischer Seefahrer und Hydrograph

Solange die Menschen sterblich sind und am Leben hängen, wird man über die Ärzte spotten, sie aber gut bezahlen.
Jean de la Bruyère (1645-1696) französischer Schriftsteller

Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.
Wilhelm Busch (1832-1908) deutscher humoristischer Dichter

Alles, was im Menschen tüchtig ist, wird gesteigert, gibt er sich einer großen Aufgabe hin.
Gustav Freytag (1816-1895) deutscher Schriftsteller

Der größte Feind des Fortschritts ist nicht der Irrtum, sondern die Trägheit.
Henry Thomas Buckle (1821-1862)

Nichts bedarf so sehr der Reform wie die Gewohnheiten anderer Leute.
Mark Twain (1835-1910) US-amerikanischer Schriftsteller

Das neue Jahr sieht mich freundlich an, und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein und seinen Wolken ruhig hinter mir.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), deutscher Dichter der Klassik und Staatsmann

Qualität ist kein Zufall. Es gehören Intelligenz und Wille dazu, um ein Ding besser zu machen.
John Ruskin (1819-1900), englischer Schrifsteller, Kunstkritiker und Sozialreformer

Es ist besser, ein Problem zu erörtern, ohne es zu entscheiden, als zu entscheiden, ohne es erörtert zu haben.
Joseph Joubert (1754-1824), französischer Moralist

Wir vergeben fast immer, wenn wir verstehen.
Michail Jurewitsch Lermontow (1814-1841), russischer Schriftsteller

Glück ist, auch das zu lieben, was man tun muss, und nicht nur das, was man tun will.
Englisches Sprichwort

Ein Mann sollte den Mut haben, Menschen zu bewundern, die sich hohe Ziele setzen, auch wenn sie scheitern.
Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. - 65 n. Chr.), römischer Dichter und Philosoph

Mögen alle Sorgen nicht länger dauern als die zu Neujahr gefassten Vorsätze.
Deutsches Sprichwort.

Dem Streben nach Lob liegt ein Streben danach, lobenswert zu sein, zu Grunde.
Adam Smith (1723-1790) schottischer Moralphilosoph

Schwerer Anfang ist zumeist zehnmal heilsamer als leichter Anfang.
Jeremias Gotthelf, eigentlich Albert Bitzius (1797-1854), schweizerischer Erzähler

Der Weise braucht nicht krank gewesen zu sein, um den Wert der Gesundheit zu erkennen.
Arabisches Sprichwort

Die Nullen: Folgen sie der Eins, wird eine große Zahl draus!
Friedrich von Bodenstedt (1819-1892), deutscher Schriftsteller

Der Geschmack ist die Kunst, sich auf Kleinigkeiten zu verstehen.
Jacques Rousseau

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts