Wahrheitssprüche

"Wahrheit leidet oft mehr durch den Übereifer ihrer Verteidiger als durch die Argumente ihrer Gegner." - William Penn (1644-1718), englischer Quäker und Gründer von Pennsylvania, Früchte der Einsamkeit

"Die Wahrheit ist eine Braut ohne Aussteuer." Francis Bacon (1561-1626)

"Der Pessimist ist jemand, der vorzeitig die Wahrheit erzählt." Cyrano de Bergerac, eigentlich Hector Savinien de Cyrano (1619-1655), ein französischer Schriftsteller.

"Ein Reporter ist ein Schreiber, der den Weg zur Wahrheit errät und ihn mit einem Wolkenbruch von Worten verschüttet." Ambrose Gwinnett Bierce (1842-1914), US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist und Lebenskünstler


"Einen Wahn verlieren macht weiser als eine Wahrheit finden." Ludwig Börne (1786-1830)

"Es gibt Fälle in denen man mit der Wahrheit auch etwas hinterm Berg halten darf." Achim Schmidtmann

"Zwei Wahrheiten können sich nie widersprechen." Galileo Galilei (1564-1642), italienischer Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom

"Wahrheit hat ihren eigenen unabhängigen Wert in sich selbst." - Eduard Engel (1851-1938), deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler

"Wenn eine Wahrheit nicht liebenswürdig ist, bleibt sie deswegen nicht weniger wahr." Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker

"Die Geschichte der Menschheit ist voll von Beweisen, daß es nicht schwer ist, eine Wahrheit umzubringen. Eine gute Lüge ist unsterblich." Gottfried August Bürger (1747-1794)

"Meine und Deine Wahrheit sind nicht immer dasselbe." Achim Schmidtmann

"Ein guter Spruch ist die Wahrheit eines ganzen Buches in einem einzigen Satz." Theodor Fontane

"Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit." Mahatma Gandhi (1869-1948)

"Wenn jemand die Warheit sagt, kommt es zum Glück nie auf die Rechtschreibung an." - KarlHeinz Karius worthupferl-verlag.de

"Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher als ein alter Irrtum." Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

"Es gibt keine reine Wahrheit, aber ebensowenig einen reinen Irrtum." Friedrich Hebbel (1813-1863)

"Die Lüge ist ein sehr trauriger Ersatz für die Wahrheit, aber sie ist der einzige, den man bis heute entdeckt hat." Elbert Hubbard (1856-1915) amerikanischer Schriftsteller, Essayist, Philosoph und Verleger

"Der gefährlichste Feind der Wahrheit ist die kompakte Majorität." Henrik Ibsen (1828-1906)

"Man sollte nie seine beste Hose anziehen, wenn man hingeht, um für Freiheit und Wahrheit zu kämpfen." Henrik Ibsen (1828-1906)

"Der Geist der Wahrheit und der Geist der Freiheit - dies sind die Stützen der Gesellschaft." Henrik Ibsen (1828-1906)

"Wer seine Meinung nie zurückzieht, liebt sich selbst mehr als die Wahrheit." Joseph Joubert (1754-1824), französischer Moralist und Essayist.

"Auch die Wahrheit gedeiht nur in einer bestimmten Vegetation und Temperatur. Sobald man sie erhitzt, wird sie fanatisch, sobald man sie unterkühlt, zynisch." Martin Kessel

"Das Wort Familienbande hat einen Beigeschmack von Wahrheit." Karl Kraus (1874-1936), österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts, ein Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker, Dramatiker, Förderer junger Autoren, Sprach- und Kulturkritiker

"Jede Wahrheit tritt zuerst als Irrlehre in die Welt, denn die Welt ist immer von gestern." - Steinbruch. Vermischte Meinungen und Sprüche. - Egon Friedell (1878-1938), österreichischer Theaterkritiker, Schriftsteller, Philosoph und Schauspieler

"Man darf sich nicht kränken, wenn uns andere nicht die Wahrheit sagen, denn wir sagen sie uns oft selber nicht." François VI. de La Rochefoucauld (1613-1680)

"Es ist eine alte Wahrheit, daß man in der Politik oft vom Feinde lernen muß." Wladimir Iljitsch Lenin

"Es ist fast unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen." Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

"Vom Wahrsagen lässt sich wohl leben, aber nicht vom Wahrheit sagen." Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

"Es ist in vielen Fällen Dingen eine schlimme Sache um die Gewohnheit. Sie macht, daß man Unrecht für Recht und Irrtum für Wahrheit hält." Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

"Die zur Wahrheit wandern, wandern allein." Christian Morgenstern

"Wahrheit ist das Erhabenste - drum kann man's auch nicht jedem auf die Nase binden." Johann Nepomuk Nestroy (1801-1862)

"In Wahrheit heißt etwas wollen, ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können." Friedrich Nietzsche (1844-1900)

"Der Besitz der Wahrheit ist nicht schrecklich, sondern langweilig, wie jeder Besitz." Friedrich Nietzsche (1844-1900)

"Wer die Wahrheit verrät, verrät sich selber. Es ist hier nicht die Rede vom Lügen, sondern vom Handeln gegen die Überzeugung." Novalis, eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg (1772-1801)

"Je höher die Rechthaberei in einem Menschen steigt, desto seltener hat er recht, das heißt, desto seltener stimmen seine Aussagen und Behauptungen mit der Wahrheit überein." Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827), Schweizer Pädagoge

"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die im Irrtum verharren, das sind die Narren" Friedrich Rückert

"Was wir als Schönheit hier empfunden, wird bald als Wahrheit uns entgegengehn." Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805), deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker.

"(Die) Wahrheit ist eine Fackel, die durch den Nebel leuchtet, ohne ihn zu vertreiben." - Claude Adrien Helvétius (1715-1771) - französischer Philosoph

"Wahrheiten, die man ganz besonders ungern hört, hat man ganz besonders nötig." Jean de la Bruyère (1645-1696) - französischer Schriftsteller

"Tausend Wege führen zum Irrtum, ein einziger zur Wahrheit." - Jean-Jacques Rousseau (1712-1778) - französisch-schweizerischer Schriftsteller, Pädagoge, Komponist sowie Gesellschafts- und Staatstheoretiker

"Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zu Grunde gehen." Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), dt. Philosoph

"Zur Erforschung der Wahrheit bedarf es notwendig der Methode." - René Descartes (1596-1650), französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler, Regeln zur Leitung des Geistes

"Wahrheit ist wirklich etwas Tolles. Nur tut sie sehr oft weh." Ramona Mandel

"Wer lügt, um sich bekannt zu machen, erhält meist Respekt.
Wer dennoch die Wahrheit ausspricht, wird verspottet." Ramona Mandel

"Die Wahrheit ist eine Arznei, die angreift." - Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827), Schweizer Pädagoge und Sozialreformer

"Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören." - Vauvenargues (1715-1747), eigentlich: Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues, französischer Philosoph, Moralist und Schriftsteller

"Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt." Marie von Ebener-Eschenbach

"Liebe die Wahrheit, doch verzeihe den Irrtum." - Voltaire (1649-1778), eigtl. Francois-Marie Arouet, frz. Philosoph u. Schriftsteller

"Die Wahrheit ist nicht eine Lehre, ein Wissen, sondern ein Weg und ein Leben." - Carl Hilty (1833-1909), schweiz. Staatsrechtler

"Wer die Wahrheit nicht fürchtet, braucht auch die Lüge nicht zu fürchten." - Thomas Jefferson (1743-1826) - US-amerikanischer Politiker

"Die Wahrheit ist das Kostbarste, was wir haben. Gehen wir sparsam damit um!" - Mark Twain (1835-1910) - US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph

"Die Wahrheit geht manchmal unter, aber sie ertrinkt nicht." aus Ungarn

"Wenn man die Wahrheit sagt, so sündigt man nicht, weder in der Beichte noch anderswo." - Giovanni Boccaccio - italienischer Schriftsteller

"Der Fantast verleugnet die Wahrheit vor sich, der Lügner nur vor andern." - Friedrich Nietzsche (1844-1900) - deutscher Philosoph und klassischer Philologe

"Wer eine Wahrheit verbergen will, braucht sie nur offen auszusprechen - sie wird einem ja doch nicht geglaubt." - Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord


Wenn Sie weitere Wahrheitssprüche kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts