Vatersprüche

"Es ist kein Verdienst, Verstand zu haben, sondern ein Glück; aber Verdienst ist es, ihn zur Erkennung seiner selbst anzuwenden." Johann Kaspar Lavater (1741-1801), reformierter Pfarrer, Philosoph und Schriftsteller aus der Schweiz.

"Ich möchte was darum geben, genau zu wissen, für wen eigentlich die Taten getan worden sind, von denen man öffentlich sagt, sie wären für das Vaterland getan worden." Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

"Das wahre Vaterland ist das Land, wo man die meisten Menschen trifft, die einem gleichen." Henri Stendhal (1783-1842), französischer Schriftsteller

"Wer immer der Vater einer Krankheit ist, die Mutter ist die Ernährung." Chinesische Weisheit

"Als Vater lernt man seine Grenzen neu kennen." Achim Schmidtmann

Wenn Sie weitere Vatersprüche kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts