Tränensprüche

"Tränen reinigen das Herz." - Fjodor Michailowitsch Dostojewski (1821-81), russ. Schriftsteller

"Das sind die Starken, die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen." - Franz Grillparzer

"Die ersten Tränen der Kinder sind Bitten. Wenn man nicht Acht darauf gibt, so werden sie bald Befehle." - Jean-Jacques Rousseau, Émile


"Die Trauer eines Menschen lässt sich besser aus seinen Tränen erschließen als aus seinen Worten." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 316

"Wir sind doch thörichte Menschen! Wie oft durchkreuzt die Furcht vor dem Lächerlichwerden unsere innigsten, zartesten Gefühle! Man schämt sich der Thräne und - spottet; man schämt sich des fröhlichen Lachens und - schneidet ein langweiliges Gesicht. - Wilhelm Raabe, Die Chronik der Sperlingsgasse. Berlin, 1897. S. 161

"Ich weine wohl oft bittre, bittre Tränen, aber eben diese Tränen sind es, die mich erhalten." - Susette Gontard, Briefe, an Friedrich Hölderlin, Januar 1799

"Die Träne ist die Sprache der Seele und die Stimme des Gefühls." Filippo Pananti (1776-1837), italenischer Dichter

"Eine Träne sagt mehr als tausend Worte." Achim Schmidtmann

"Tränen können täuschen" Achim Schmidtmann

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts