Schicksalssprüche

"Das Schicksal geht mit uns wie mit Pflanzen um: Es macht uns durch kurze Fröste reifer." Jean Paul

"Alle wahrhaft großen Dichtungen sind Variationen zum Schicksalsliede, seien es Maestosi, Allegri oder Scherzi." - Christian Morgenstern

"Betrachte die ganze Natur, wovon du nur ein winziges Stücklein bist, und das ganze Zeitmaß von welchem nur ein kurzer und kleiner Abschnitt dir zugewiesen ist, und das Schicksal, wovon das deinige nur ein Bruchteil bildet." - Marc Aurel

"Das deutsche Schicksal: vor einem Schalter zu stehn. Das deutsche Ideal: hinter einem Schalter zu sitzen." - Kurt Tucholsky

"Das Schicksal findet seinen Weg." - Vergil, Aeneis X, 113

"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." - Arthur Schopenhauer

"Der Charakter des Menschen ist sein Schicksal." - Heraklit

"Schicksal des Menschen, wie gleichst du dem Wind!" - Johann Wolfgang von Goethe, "Gesang der Geister"

"Wer sein Schicksal selbst in die Hand nimmt, kann sich die Finger verbrennen." Achim Schmidtmann


Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts