Religionssprüche

"Der Religion ist nur das Heilige wahr, der Philosophie nur das Wahre heilig." Ludwig Feuerbach (1804-1872)

"Die Religion hat der Liebe einen großen Dienst erwiesen, indem sie sie zur Sünde erklärte." Anatole France (1844-1924)

"Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes." Karl Marx (1812-1883)


"Vernunft und Phantasie ist Religion - Vernunft und Verstand ist Wissenschaft." Novalis, eigentlich Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg (1772-1801)

"Die Religion ist nicht am erwachenden Verstand gestorben, sondern am einschlafenden Gefühl." Michael Rumpf

"Keine Kriege werden zugleich so ehrlos und unmenschlich geführt als die, welche Religionsfanatismus und Parteihaß im Inneren eines Staates entzünden." Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759-1805), deutscher Dichter, Dramatiker, Philosoph sowie Historiker.

"Religion ist die Poesie der unpoetischen Menschen." Franz Grillparzer

"Wenig Philosophie entfernt von der Religion, viel Philosophie führt zu ihr zurück." Francis Bacon (1561-1626) - Philosoph, engl. Lordkanzler

"Die Religion ist die einzige Metaphysik, die das Volk imstande ist, zu verstehen und anzunehmen." - Joseph Joubert (1754-1824) - französischer Moralist und Essayist

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts