Faulheitssprüche

"Wo die Nächstenliebe nur darin besteht, nichts Böses zu tun, ist sie von der Faulheitt kaum zu unterscheiden." - Emil Gött, (1864-1908), deutscher Schriftsteller, Im Selbstgespräch

"Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit." Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.)

"Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich." Anatole France (1844-1924)

"Faulheit: der Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit." Immanuel Kant (1724-1804)


"Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man müde wird." Jules Renard (1864-1910),französischer Schriftsteller

"Faulheit ist Dummheit des Körpers, und Dummheit Faulheit des Geistes." Johann Gottfried Seume (1763-1810), deutscher Schriftsteller und Dichter, Apokryphen

"Ein wenig Faulheit ist ganz gesund, solange sie nicht zur Fäulnis ausartet." Achim Schmidtmann

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts