Bescheidenheitssprüche

"Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft." Ludwig Anzengruber (1839-1889)

"Willst du die Bescheidenheit des Bescheiden prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt." Franz Grillparzer (1791-1872)

"Wäge Deine Bescheidenheit gut ab, um nicht hinter ihr zu verschwinden." Achim Schmidtmann


"Bescheidenheit ist eine Eigenschaft, für die der Mensch bewundert wird, falls die Leute je von ihm hören sollten." Edgar Watson Howe (1852-1937)

"Bescheidenheit ist die letzte Raffinesse der Eitelkeit." Jean de La Bruyère (1645-1696)

"Die Bescheidenheit ist wie die Enthaltsamkeit: man würde wohl gerne mehr essen, fürchtet aber, daß es einem übel bekommt." François VI. de La Rochefoucauld (1613-1680)

"Hüte dich vor Bescheidenen ; du ahnst nicht, mit welch gerührtem Stolz sie ihre Schwächen hegen." Arthur Schnitzler (1862-1931)

"Bescheidenheit wäre für viele ein guter Startpunkt." - Achim Schmidtmann

Herr! Schicke was du willst,
ein Liebes oder Leides;
ich bin vergnügt, dass beides
aus deinen Händen quillt.
Wolltest mit Freuden
und wolltest mit Leiden
mich überschütten!
Doch in der Mitten
liegt holes Bescheiden.
Eduard Mörike (1804-1875)

"Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden." Jefferson Davis (1808-1889) US-amerikanischer Politiker

"Bescheidenheit ist der einzige Glanz, dem man dem Ruhm hinzufügen kann." Charles Duclos Pinot (1704-1772), französischer Schriftsteller

"Bescheidenheit ist nicht die Antwort auf alle Situationen." - Achim Schmidtmann

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts