Ovid

"Alter gibt Erfahrung."

"Auch das Weinen bietet eine gewisse Lust."

"Auch wenn die Kräfte fehlen, ist doch der [gute] Wille zu loben."

"Auch wenn es dich empört: Das unerlaubte Vergnügen macht Spaß."

"Aufgeregte Gemüter zittern vor Hoffnung und Furcht."

"Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot."

"Der Tropfen höhlt den Stein."

"Die harten Felsen wird vom weichen Wasser ausgehöhlt."

"Die Hoffnung ist es, die die Liebe nährt."

"Die Tat ist vergangen, die Denkmäler bleiben."

"Eine Gesinnung, die sich des Rechten bewusst ist, lacht über die Lügen des Gerüchts."

"Es ist erlaubt, sich vom Feind belehren zu lassen."

"Gewähre Erholung; der Acker, der sich erholt, gibt reichlich, // Was er dir schuldet, zurück."

"Glücklich, wer, was er liebt, tapfer zu verteidigen wagt."

"Hinterlistig strömt Amor in das arglose, unbewehrte Herz. Dem müßig Herumsitzenden pflegt dieser Knabe nachzustellen, die Tätigen verabscheut er."

"Hundert Gründe gibt es, weshalb ich immer verliebt bin."

"In der Mitte wirst du am sichersten gehen."

"Keine Berechnung kann das Schicksal besiegen."

"Keusch ist, die niemand versucht hat."

"Nichts ist mächtiger als die Gewohnheit."

"Nichts ist mächtiger als Gold."

"Rede dir ein, du liebst, wo du flüchtig begehrst. Glaub es dann selbst... Aufrichtig liebt, wem's gelang, sich selbst in Feuer zu sprechen."

"Schönheit ist vergänglich, und wie mit den Jahren sie zunimmt, nimmt sie auch ab."

"So viele Sterne der Himmel, so viele Mädchen hat dein Rom."

"Solange Du glücklich bist, wirst Du viele Freunde haben. Wenn die Zeiten bewölkt sein werden, wirst Du allein sein."

"Süß ist's, die Zeit auf die Bearbeitung der Äcker zu verwenden."

"Traurig wirst du sein, wenn du allein sein wirst."

"Überall herrscht Zufall. Lass deine Angel nur hängen; wo du's am wenigsten glaubst, sitzt im Strudel der Fisch."

"Um zu genesen, musst du viel Schmerzhaftes ertragen."

"Um geliebt zu werden, sei liebenswürdig."

"Vergeude keine Zeit mit Bitten!"

"Was wagt der freche Amor nicht!"

"Wieviel Muscheln am Strand, soviel Schmerzen bietet die Liebe."

"Woher kommt dem Menschen so großer Hunger nach verbotenen Speisen?"

Wenn Sie weitere Ovid-Zitate kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts