Hesiod (um 700 v. Chr.)

Hesiod war ein griechischer Dichter und Geschichtsschreiber.

"Arbeit schändet nicht, die Trägheit aber entehrt uns." - Werke und Tage, 311

"Denn ein schlechter Nachbar ist eine so große Plage, wie ein guter ein Segen ist." - Werke und Tage, 346

"Denn im Unglück pflegen die Menschen früher zu altern." - Werke und Tage, 93

"Die Arbeitenden sind den Unsterblichen viel lieber." - Werke und Tage, 309

"Mach einen Freund nicht einem Bruder gleich, doch wenn, tu ihm als Erster nicht ein Unrecht an." - Werke und Tage, 707f

"Mach keine schlechten Gewinne, sie sind so schlimm wie Verluste." - Werke und Tage, 352

"Mäßigung übe nur stets; denn Maß ist von allem das Beste." - Werke und Tage, 694

"Mehr ist die Hälfte als das Ganze." - Werke und Tage, 40

"Oft schon musste eine ganze Stadt für die Übeltaten eines einzigen Mannes büßen." - Werke und Tage, 240

"Vor die Tugend haben die unsterblichen Götter den Schweiß gesetzt." - Werke und Tage, 289f - anstelle der Tugend findet sich in diesem Zitat auch häufig der Erfolg

"Wer anderen schadet, schadet sich selbst." - Werke und Tage, 265



Wenn Sie weitere Hesiod-Zitate kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts