Henri Stendhal (1783-1842)

Henri Stendhal war ein französischer Schriftsteller und hieß eigentlich: Henri Beyle.



"Die Öffentliche Meinung ist eine gefährliche Sache in einem Land, das eine Verfassung hat."

"Wer sich entschuldigt, klagt sich an."

"Das größte Glück, das die Liebe zu geben vermag, liegt im ersten Händedruck der geliebten Frau." - Über die Liebe


"Der Schmerz der Eifersucht ist deshalb so bitter, weil die Eitelkeit sich gegen ihn sträubt." - Über die Liebe

"Die Macht der Gewohnheit behauptet sich selbst in den leidenschaftlichsten Augenblicken." - Über die Liebe

"Man muss einen prosaischen Ehemann haben und sich einen romantischen Liebhaber zulegen." - Über die Liebe, Fragmente

"Prüderie ist eine Art von Geiz, die schlimmste von allen." - Über die Liebe

"Für mich gibt es nur eine Regel: klar zu sein. Bin ich es nicht, so stürzt meine Welt in sich zusammen." - Briefe, an Balzac, 30. Oktober 1840

"Man muss am Leben rütteln, sonst nagt es an uns." - Briefe, Band 2

"Alles, was in dieser Welt der Mühe lohnt, ist das eigene Ich." - Brief an Adolphe de Mareste, 21. März 1818

Wenn Sie weitere Henri Stendhal-Zitate kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts