Edward Young (1683-1765)

"Das Leben lebt erst jenseits des Grabes."

"Der Aufschub ist der Dieb der Zeit."

"Der Mensch braucht wenig, und auch das nicht lang."

"Der Stolz baut gleich dem Adler seinen Sitz neben den Sternen, die Wollust nistet gleich der Lerch' nah der Erde."

"Unsere Jugend sammelt nur Seufzer für das Alter."

"Wer errötet, kann nicht ganz ein Rohling sein."

"Zur Nachtzeit glaubt ein Atheist halb an Gott."

"Ein fester Vorsatz ist soviel wert wie die Tat."

"Staunen ist unfreiwilliges Lob."

"Verschwendete Zeit ist Dasein; nutzbringend verbrachte Zeit ist Leben."

Wenn Sie weitere Edward Young-Zitate kennen, so schicken Sie mir diese doch bitte!

Buchtipps

Eine kleine Auswahl von Sprüchesammlungen in Buchform:


Zitatshirts